7. Februar 2017

[Rezension] Zeitenzauber – Die goldene Brücke


Die goldene Brücke | Zeitenzauber | von Eva Völler |
Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus) | Jugendbuch, Fantasy | 320 Seiten |
Taschenbuch | € 8,00 Kaufen?

***

[INHALT]
Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen - und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen? (Klappentext)


[MEINE MEINUNG]
Hach, endlich lese ich eine Reihe mal wieder hintereinander weg! Wie toll ist es doch, wenn man noch etwas Zeit mit seinen geliebten Charakteren verbringen kann und sie ihm immer noch vertraut sind. Ich darf echt nicht immer Monate zwischen einzelnen Bänden vergehen lassen! Vor allem nicht, wenn ich die Geschichte so gut finde, wie diese hier.

Im ersten Band ist Anna das erste Mal ungewollt auf eine Zeitreise geschickt worden. Nachdem sie einige Tücken überstehen musste, hat sie es geschafft, ist wieder in ihre eigene Zeit zurückgekehrt und wurde von den Zeitreisenden angeworben. Hier und da erfüllt sie gemeinsam mit ihrem geliebten Sebastiano Zeitreiseaufträge und lernt dabei so einige Persönlichkeiten kennen. Doch auch ihr Abitur nimmt sie in Anspruch, denn die Prüfungen stehen an und sie weiß noch nicht, wohin ihr Leben sie führen wird. Als dann eine Nachricht von José kommt, ist sie völlig aufgelöst. Sebastiano ist in der Zeit verschollen! Er sollte in Paris einen Auftrag erfüllen, doch er kam nicht mehr zurück. Panisch macht sich Anna auf den Weg, um ihn zu retten – und muss erkennen, dass er sein Gedächtnis verloren hat. Sebastiano ist nicht mehr, denn nun ist er Sebastièn, einer der Musketiere!

Uh, ich finde es klasse, dass es, nachdem wir schon in Venedig waren, ab nach Paris ging und dann auch noch zur Zeit der drei Musketiere! Ich finde es super, wie Eva Völler ihre Story mit geschichtlichen Fakten spickt, sodass ich beim Lesen des Buches sogar noch ein wenig lerne! ;) Dabei wird alles wieder so hübsch verpackt, dass man dieses Wissen einfach gerne aufnimmt. Ich bin schon gespannt, worum es dann im dritten Band gehen wird. Das Buch liegt bereits neben mir und wartet nur darauf, dass ich es lese!

Allerdings hoffe ich, dass es im nächsten Band mehr Sebastiano zu lesen gibt, denn durch den Gedächtnisverlust war er hier leider nicht der, den man kannte. Er war teilweise fremd und auch nicht immer nett zu Anna. Sie tat mir so leid und genau wie sie, wollte ich meinen Sebastiano zurück! Dafür ist mir Anna in diesem Buch noch mehr ans Herz gewachsen und ich bin wieder einmal baff davon, wie gut sie klar kommt. Auch die Nebengeschichte hier mit Cecile und Philippe fand ich süß und wünsche mir fast noch mehr davon. Doch mein Liebling neben Anna war hier José. Er ist ein toller Pirat, der im letzten Moment einfach mal noch ein Ass aus dem Ärmel schütteln kann! :D Mehr davon! Ich bin sowieso gespannt, wie es sich mit den Alten im dritten Band auflösen wird!

Alles in allem war die Geschichte wieder gut, auch wenn es sich gefühlt etwas gezogen hat. Anna musste halt erst einmal im Jahre 1625 ankommen und sich zurechtfinden. Dabei gab es wenigstens schön viel zu entdecken und ich fühle mich jetzt schon fast vertraut in Paris, obwohl ich selbst noch nie dort war! :D Auch wenn es wieder etwas gedauert hat mit der Geschichte, bin ich dennoch von dem Verlauf begeistert und gerade das Ende war wieder gut und macht Laune auf mehr.

[FAZIT]
Ich kann gar nicht viel sagen, ohne zu spoilern. Für mich war die Geschichte wieder genauso gut, wie der erste Band. Es hat sich allerdings etwas hingezogen und auch Sebastianos "Fehlen" hat mich etwas enttäuscht. Das Ende war dann aber wieder super und ich bin natürlich heiß auf mehr. Bisher haben mich die Bücher von Eva Völler also überzeugt. :)

4 von 5 Herzen

[REIHENFOLGE]
(1) Die magische Gondel
(2) Die goldene Brücke
(3) Das verborgene Tor


Nine <3

1 Kommentar

  1. Ich habe bis jetzt nur Band 1 gelesen, aber den fand ich schon super! Band 2 liegt schon bereit und jetzt bin ich auch wirklich gespannt! Schöne Rezension! :-) Liebe Grüße, Johnni von
    www.unendlichegeschichte2017.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...