17. Juli 2017

[Brettspielwahn] Berlin Brettspiel Con 2017 und meine kulinarische Offenbarung

Letzte Woche war es wieder etwas ruhiger hier und ihr habt von mir kein neues Spiel vorgestellt bekommen. Das lag daran, dass meine Woche etwas vollgepackt war. Am Mittwoch fand bereits der zweite Spieleabend bei mir auf Arbeit statt und dafür musste ich noch einiges organisieren und planen und Donnerstag und Freitag wollten Felix und ich dann doch noch etwas abschalten ehe wir am Wochenende zur Berlin Brettspiel Con 2017 gegangen sind. Und davon möchte ich euch jetzt ein wenig berichten, denn die Brettspiel Con war für mich schon ein kleines Highlight! ♥


Wer sich ein wenig mehr mit dem Thema Brettspiele beschäftigt und sich hin und wieder auf YouTube herumtreibt, um neue Infos und Empfehlungen zu finden, der wird über kurz oder lang auf Hunter & Cron stoßen. Die beiden Berliner sind schon seit längerem auf YouTube aktiv und haben es dabei in der Brettspielszene schon zu einer gewissen Größe gebracht. Wenn das allein nicht schon beeindruckend ist, haben die beiden doch tatsächlich eine kleine Spielmesse abseits der Spiel Essen ins Leben gerufen. Die Berlin Brettspiel Con fand dieses Jahr bereits das dritte Mal statt und da Felix und ich mittlerweile totale Geeks sind und Berlin für uns natürlich perfekt gelegen ist (haha), haben wir uns doch direkt eine Dauerkarte gegönnt und das ganze Wochenende den Brettspielen gewidmet.

Nachdem sich in diesem Jahr scheinbar noch mehr Spieleverlage als im Jahr zuvor eingefunden haben, wurde die Con ins Kühlhaus Berlin verlegt, was meiner Meinung nach einfach eine tolle Location war! Auch wenn sich die Veranstaltung auf vier Etagen verteilt hat, kamen uns die Etagen doch nicht so separiert vor, da man von den oberen beiden Etagen runter schauen konnte. Das fand ich tatsächlich sogar angenehmer als typische Messehallen. Generell war aber das Beste, dass die Brettspiel Con nicht so überfüllt war wie jede andere Messe! Es hatte ein wenig was familiäres, man hat sich mit anderem zu Spielen zusammengefunden und sich immer nochmal wieder an anderen Ecken getroffen. Hier ist man in keiner anonymen Masse untergegangen, sondern hatte vielmehr die Chance neue Freundschaften zu schließen.


Doch natürlich ging es nicht nur um die Menschen, sondern auch um die Spiele und davon waren reichlich vor Ort! Auch wenn es noch nicht die ganzen Neuheiten gab, die zur Spiel Essen im Oktober erscheinen werden, waren doch einige neuere Titel da, die uns noch sehr interessiert haben. Und das tolle ist, dass man sich überall einfach dazusetzen und losspielen konnte. Die tollen Supporter und Verlagsmitarbeiter haben dabei eine Engelsgeduld bewiesen, um auch noch nach drei Stunden immer wieder das gleiche Spiel zu erklären und alle unsere dummen Fragen zu beantworten! :D Dabei haben wir tolle Spiele wie Dice Forge, Sheep & Thief und Mystic Vale kennengelernt und direkt mal unsere Wunschliste aufpoliert.

Unser Highlight war aber der Hunter & Cron Cup, bei dem es drei Spiele zu spielen galt und dabei eine möglichst hohe Punktzahl zu erlangen. Teil des Cups waren dabei das Schwergewicht Scythe, das Puzzle-Spiel Cottage Garden und das zum Kennerspiel des Jahres nominierte Räuber der Nordsee. Scythe kennen und lieben wir bereits und haben es genossen das Spiel endlich mal in einer Viererrunde spielen zu können. Cottage Garden hat sich im Vergleich zu anderen Puzzlespielen nicht ganz so abgehoben, war aber dennoch ein netter Zwischendurchvertreib. Doch für mich war dann doch Räuber der Nordsee absolut bombastisch und ich habe direkt mein Herz an das Spiel verloren! Daher bin ich wirklich glücklich, dass Felix dann noch direkt beim Verlagsstand zugegriffen hat und wir das Spiel mit nach Hause nehmen konnten. ♥


Das war nämlich ebenso toll, die Möglichkeit Spiele direkt bei den Verlagen oder auch beim Fachhändler – zufällig unser Lieblingsspielehändler – zu kaufen. Ebenso der Flohmarkt war eine tolle Option. Jeder konnte vorab gebrauchte Spiele dort abgeben und einen Wunschverkaufspreis angeben. Wir haben dort auch direkt mal gestöbert und auch wenn einige Preise doch etwas übertrieben waren, waren andere Sachen dagegen Schnäppchen und wir waren glücklich, als wir die Historischen Szenarien zu Die Siedler von Catan gefunden haben. Wenn man Zeit und Geduld hatte, konnte man hier schon interessante Spiele entdecken und es ist wirklich eine lustige Idee so einen Flohmarkt auf einer Messe abzuhalten.


Noch eine tolle Idee war die Prototypen-Galerie, in der Spieleautoren ihre noch nicht ganz fertigen Spiele vorstellen konnten, um Feedback von Spielern einzuholen und eventuell den Verlagen aufzufallen. Unser Freund Wisam konnte dies nutzen, um sein Spiel Andoria Battlefields zu zeigen. Wir durften es vor einer Weile bereits mal antesten und es ist wirklich super! Wird Zeit, dass die Kickstarter-Kampagne dazu endlich startet und es dann bei uns einzieht.


Und auch wenn ich eigentlich schon genügend geschwärmt habe, gibt es noch eine letzte Sache, die mir wirklich sehr am Herzen liegt... der Foodtruck! Vor dem Eingang der Con gab es extra eine Kaffee-Bar und einen Foodtruck, damit die Besucher nicht komplett auf Leckereien verzichten mussten. Und oh mein Gott, ich war im Food-Himmel! Am Foodtruck konnte man sich – sobald man die lange Schlange überlebt hat – einen Pulled Pork Burger holen und das mit so abgefahrenen Varianten. Zum einen war es ein absolut leckeres Chia-Brötchen, dann eine Kirsch-BBQ-Sauce und letztlich habe ich mich als Beilage drauf für die Backpflaumen-Rotwein-Zwiebel-Reduktion entschieden. Wem läuft dabei noch das Wasser im Mund zusammen?! Ich werde sooo sauer sein, sollte es diesen Foodtruck im nächsten Jahr nicht wieder auf der Berlin Brettspiel Con geben, denn das war für mich ein kulinarisches Highlight und ich muss unbedingt noch herausfinden, wo ich diesen Pulled Pork Burger hier in Berlin finden kann!!


So, wen konnte ich jetzt noch nicht von der Berlin Brettspiel Con überzeugen?
Wer hat jetzt nicht das dringende Bedürfnis, sich mal ein Video von Hunter & Cron anzuschauen?
Und wer hat jetzt allen ernstes keinen Appetit auf Burger bekommen? ;D


Nine <3

3 Kommentare

  1. Oh Mann, wie genial ist das denn :D? Wenn ich gewusst hätte, dass es hier in Berlin sowas gibt, hätte ich irgendjemanden überzeugt, mit mir hinzugehen :D.
    Ich spiele leider viel zu selten Brett- oder Kartenspiele in Ermangelung von Mitspielern, aber trotzdem hätte ich so eine Messe total spannend gefunden. Ich glaube, ich muss mal Freunde zu regelmäßigen Spieleabenden motivieren oder so. Ich spiele eigentlich fast nur im Sommerurlaub mit meiner Familie (weil da abends mal alle da sind) und dieses Jahr fällt der aus.
    Auf jeden Fall danke für diesen Bericht! Ich muss das echt mal im Hinterkopf behalten.

    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt mittlerweile viele Spiele, die man auch solo spielen kann. Vielleicht wäre das ja was für dich. Je nachdem, wo genau du wohnst, gibt es sonst auch Spieletreffs. Aber mit Freunden spielen ist natürlich noch besser. Ich hoffe, dass du sie motiviert bekommst, denn gemeinsam spielen ist wirklich richtig toll! :)

      Nine <3

      Löschen
    2. Ehrlich? Das habe ich noch nie gehört, aber es klingt irgendwie cool :D - Brettspiele, die man auch allein spielen kann.
      Naja, ich wohne in Berlin, hier müsste es ja eigentlich alles geben, also bestimmt auch Spieletreffs^^. Muss ich mich mal umhören; Danke für den Tipp!
      Ansonsten zwinge ich halt alle, meinen Geburtstag so mit mir zu feiern :D.

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...